Pressematerial: ANNABELLE

Presseberichte werden in einer Lightbox angezeigt, wenn man auf die Grafik klickt. Das zugehörige PDF kann über den Link heruntergeladen werden. Pressebilder können durch Rechtsklick auf den Thumbnail heruntergeladen werden. Ansonsten werden sie nach dem Anklicken im Browser dargestellt. Benötigen Sie eine andere Auflösung? Wenden Sie sich bitte an presse@sensemble.de oder lassen Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular zukommen.

ANNABELLE

von Christian Krug und Sebastian Seidel | Theaterstück

Spielort: Sensemble-Studio

von Christian Krug und Sebastian Seidel

mit Vera Hupfauer und Florian Fisch, Regie: Gianna Formicone

Rechte: Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin

Eine Mutter wird durch ihren Umzug mit einer interkulturellen Grundschulrealität konfrontiert, die sie so nicht kennt und mit der ihre Tochter Annabelle nicht klarkommt. Sie weigert sich, an ihrem Geburtstag in die Schule zu gehen. Im Gespräch mit dem Lehrer treten so manche Klischees und Vorurteile zu tage.

Presse: "In dem von Ironie vollgepackten Stück funktionieren sowohl der Lehrer als auch die Mutter als Repräsentaten bestimmter gesellschaftlicher Ansichten mit Toleranz auf der einen und Engstirnigkeit auf der anderen Seite. Jedes Klischee wird dabei auf amüsante Art und Weise ausgereizt, von Schülernamen wie Kevin und Sergej über die erzkatholische, alleinerziehende Karrieremutter zum atheistischen Musterlehrer mit Strickweste und Birkenstock."

Das Stück "Annabelle" (wie auch "Verdammte Angst") wurde von Christian Krug und Sebastian Seidel gemeinsam geschrieben und feierte am 12. Januar 2013 seine Uraufführung. Nun steht in der Reihe "Klassenzimmerstücke" eine überarbeitete Fassung auf dem Spielplan. Die Rolle der Mutter übernimmt Vera Hupfauer von Claudia Schmidt.

 

AZ Günzburg / Kritik Annabelle 17.02.20

ANNABELLE

Alle Rechte an den Inhalten und dem Design: Sensemble Theater Augsburg 2018 | Umsetzung & Gestaltung: elfgenpick - feuer im kopf  | Hosting: biohost