DER FÜRST DER WÄLDER

Der bayerische HIASL vor Gericht von Sebastian Seidel | Samstag, 10. Dezember 2022 - 19:00 | Auf Tour | Premiere

Spielort: Theater in Kempten / Theaterwerkstatt

von Sebastian Seidel

mit Florian Fisch, Sarah Hieber, Olaf Ude und Rainer von Vielen (Live-Musik)

Nach einem wilden Leben wird dem knapp 35-jährigen „Bayerischen Hiasl“ Matthäus Klostermayr aus Kissing der Prozess gemacht. Er wird zahlreicher Morde und Verbrechen angeklagt. Aber war der begnadete Jäger nur ein Wilderer und Anführer einer Räuberbande – oder ein Held und Sozialrebell, der gegen Ungerechtigkeit und für die Freiheit kämpfte? Geschickt verteidigt der „Fürst der Wälder“ sich und seine Kameraden. Doch wer gegen die Staatsgewalt aufbegehrt, muss mit harten Strafen rechnen …

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Wissen begabt und sollen einander im Geiste der Solidarität begegnen.“

KO-PRODUKTION SENSEMBLE THEATER AUGSBURG UND THEAER IN KEMPTEN (TiK)

GEFÖRDERT DURCH DEN VERBAND FREIE DARSTELLENDE KÜNSTE IN BAYERN (VFDKB)

 

Sebastian Seidel promovierte über „Der Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil und arbeitet als Dramatiker, Regisseur und Theaterleiter, außerdem als Lehrbeauftragter der Universität Augsburg, als Theaterberater des Bezirk Schwaben und als Bundesdelegierter des Verbandes „Freie Darstellende Künste in Bayern“. Er erhielt den Kunstförderpreis, die Ehrenmedaille und den Zukunftspreis der Stadt Augsburg. Seine Theaterstücke werden international gespielt. Zuletzt erschienen “Theater-Marathon. Zehn Theaterstücke” (2012), “Tales of Two Cities” (2014, gemeinsam mit Andreas Nohl), "Jakob Fugger Consulting" (2015/2017), "Klavierkind" (2017), "Ruiniert Euch!" (2021).

 

                                                                                            

 

Die neuesten Videos

Alle Rechte an den Inhalten und dem Design: Sensemble Theater Augsburg 2018 | Umsetzung & Gestaltung: elfgenpick - feuer im kopf  | Hosting: biohost